Archive for Oktober, 2009

Ob da was süßes drin ist? JA! Was ganz süßes!

Gestatten, Jabbah! Jabbah (übersetzt „Stirn“ ist die Bezeichnung des eines Sternes aus dem Skorpion. Irgendwie scheinen dem Personal die Sterne vom Sternbild Krebs ausgegangen zu sein.

Dann nehme ich erstmal ein schönes Bad,…


… und sehe mich hier mal um. Warum sind die anderen den da hinten hinter zwei Glasscheiben?

Was heißt hier Quarantäne? Ich habe keine Schweinegrippe!
*muhaha* Ich komme hier schon raus!

Seit Tagen laufe ich, Asellus B., nun schon alleine durch die Landschaft. Vielleicht sollte ich mal nachsehen, wo die anderen abgeblieben sind? Irgendwo hier, wo der Kokoshumus beginnt, sind die Zwei untergetaucht.


Ich grabe mich dann auch mal ein,….

Gestern machte ich einen kleinen Ausflug mit Asellus B. zusammen. Der hat mittlerweile schließlich schon das gesamte Terrain erforscht, ich bisher nur einen Teil. Hier sind wir soeben an der Wasserschale mit Meerwasser angelangt. Da muss ich unbedingt mal rein – aber immer schön langsam.


Offenbar bin ich B. zu langsam, denn der turnst schon wieder durch die leeren Häuser. Ich nehme mir auf jeden Fall eine große Wasserportion mit.


Nach einem sehr ausgiebigen Bad habe ich mich wieder untergebuddelt, will doch mal nachsehen, was Acubens so macht. Vielleicht schließe ich mich dem an.


Jetzt habe ich eben diese schöne Wurzel entdeckt. Da kann man fast so schön hinauf und runter klettern, wie auf dem Ficus! Leider ist sie nur viel zu kurz.
Und die Scheibe könnte hier auch mal wieder jemand sauber machen!

So, jetzt bin ich runter von der Wurzel und will doch mal sehen, was sich so hinter ihr versteckt. *quetsch*

Hmmm, der Spruch „wo der Kopf hindurch passt, passt auch der Rest“ scheint nicht so ganz auf uns Einsiedler zu passen. *Rückwärtsgang suche*

Nach der ausführlichen Erkundung des Bodens und der Badeangebote, habe ich gestern noch beschlossen, mir mal die luftigeren Teile der neuen Heimat genauer anzusehen.

Ganz schön hoch hier! Trotzdem habe ich da die ganze Nacht verbracht. Gibt eine Menge Äste, die man rauf und runter klettern kann. Hat vielleicht jemand eine Karte der Gegend? Ganz schön verwirrend. Ich glaube, ich war hier schon mal. Probieren wie mal die andere Richtung.

So, ich habe mich dann entschieden, die vorzügliche Bodenausstattung hier zu nutzen. Die ist zum Aus-der-Haut-fahren, was ich gleich mal tun werde. Daher melde mich vorübergehend eine Weile ab, bis die Häutung abgeschlossen ist. *winke und weg ist*

In Anbetracht der großen Auswahl an Muschelhäusern, die mein Kumpel Asellus B. gestern Abend schon getestet hat, habe ich mir über Nacht doch gleich eines davon unter den Nagel – öhm, die Citinbeine – gerissen. Das kann man auf dem Bild, auf dem sich Asellus B. noch umsieht direkt neben ihm liegen sehen. Ha, da war ich aber schneller. Ist doch schick, gell?