Archive for Juni, 2010

Sualocin: „Ich gehe dann mal in das Terrarium für uns C. Rugosus. Hoffentlich auf bald, Rotanev!“

*mitgereisten LEK knuddle und sich von der Transporthand absetzten lasse*

Rotanev: „Ja, mach’s gut, Kumpel! *winke und den Clypeatus-Transport nutze*

Rotanev: „So, wo kann man hier den hin gehen, um was zu Essen oder andere Krebse kennen zu lernen?“

Rotanev: „Ah, Futter. Da genehmige ich mir mal einige Bissen.“

Rotanev: „Und wer bist du? Bist ja ganz schön groß!“ *staun*

Jabbah: „Jabbah.Ich bin hier nicht nur die Größte, sondern auch die Chefin! Mu-haha!“

Rotanev: „o-O, tja, war schön dich kennen zu lernen,…“ *wegflitze*

….

Rana:*kurz aus einer Korkröhre krieche und staunend nach unten sehe*

„Wahnsinn! Was sich hier so alles verändert, wenn man mal ein paar Wochen abtaucht.“

*schnell wieder verstecke*

Ach, hier! *blitz*

*erscheckt fallen lasse*

A.B.: „Himmel, was war das den für ein Blitz? Und wo bin ich so hart gelandet? Oh, sorry, Acubens! Bin ich auf dich gefallen?“

Acubens: „Nein, zum Glück nicht. Ich verzeihe mich mal wo anders hin,….“

*durch den Kork nach oben und Außen wieder herab und schnell weg*

Jabbah: „Hey, war hier nicht gerade noch jemand?“ *umschaue* „Wo sind die nur alle hin?“

Erstmal ein Schlückchen Wasser nehmen und dann suche ich mir ein neues Haus.

Oder besser einen guten Platz, von wo aus ich nach den besten Häusern Ausschau halten kann.

Ah, da unten liegen ja einige nette Häuser. Dann nichts wie hin,….

Das fühlt sich schon ganz gut an. Schnell mal testen.

Ok, das nehme ich! Jetzt brauche ich ein netten Plätzchen, wo ich mich ein wenig erholen kann.

Sieht doch gut aus, dann chille ich mal eine Rund.

*gähn*

Hey, was klimpert den da? Ui, neue Häuser! *rausrenne*

Schön! So poliert und glatt. Das passt…. Nee, nicht so gut, ich nehme doch wieder mein altes Haus!

„Schau mal, Antares, hier gibt es schicke Häuser! Wie findest du mein Neues?“

Antares: „Geht so,… Aber hier liegt leider nichts herum, was mir gefällt!“

Regulus: „Schade. Naja, ich suche mir mal eine gute Plattform.“

Antares: „Nett hier oben. Ich hoffe der Platz reicht für zwei? Hui, sieh mal da unten liegt Futter!“

Regulus: „Dann geh mal. Mir ist hier zu viel los. Ich brauche einen schönen Platz, wo ich mal in Ruhe entspannen kann. Eben so richtig abhängen,…“

Antares: „Fein, dann gehe ich derweil essen. Nur was? Fisch oder Obst? Schwierige Entscheidung.“

So, nochmal alles durchchecken, bevor die beiden Neuankömmlinge einziehen.

Kork – ist OK.

Sand – ebenfalls OK. Hmm, hier kann man schön buddeln!

Dann mal ab auf den Aussichtsposten und nach Antares und Regulus Ausschau halten.

Wie? Ich soll mich während der Fahrt eingraben? Da sehe ich doch nichts! Hab mich mal höher an das Zugfenster!

Was man so alles für eine Reise braucht: Eine gute Verpackung, Erde, Pflanzen für das Klima, Futter, Wassern… So langsam sollte alles gepackt sein.

Und wer reist nun darin? Natürlich wir beide: Antares und Regulus. Das kommt halt davon, wenn dieser Zweibeiner im Urlaub neue Anschaffungen (also uns) macht. Da steht uns noch eine nette Zugreise bevor. Doch wir sind ja gut versorgt. Mal sehen, ob wir danach noch immer so schick aussehen, wie jetzt.

(Regulus)

(Antares)