Daten auf der Seite „Zucht/Breeding“ wurden eben ergänzt.

Versuch 2-2015:

Heute (Tag 58) habe ich die letzte Megalopa, die noch immer kein Haus hat, einfach in das Übergangsbecken umgesetzt, damit der Versuch 3 weitere Häuser bekommen kann.  Natürlich liegen im Übergangsbecken auch noch ein paar passende Häuser herum. Darin habe ich heute noch ein paar Tiere gesehen, die in einem Haus waren, aber noch nicht an Land wollen. Es müssten noch wenigstens 8 Tiere im Übergangsbecken sein, evtl. mehr, die sich nur gut Verstecken.

Im Terrarium der kleinen Krebse sehe ich immer zwischen 15 und 20 Tiere. Ein Teil ist wohl vergraben oder hat vielleicht auch eine der ersten Häutungen nicht geschafft. Da ich die Tiere aber nicht mehr als nötig (zum Fotos machen 😉 ) stören will, grabe ich natürlich nicht im Boden herum. Entweder tauchen sie noch auf oder eben nicht.

Einige der Krebse haben sich schon richtig gut weiter entwickelt und nutzen nun sogar schon Häuser die „eine Nummer größer“ sind. 🙂

DSCI0153kl

Da geht gerade einer mit einem Kokosraspel stiften:

DSCI0156kl

 

Versuch 3-2015:

Irgendwo bin ich wohl beim Zählen der Tage durcheinander geraten, dieser Versuch ist heute bei Tag 37.

Zusammenfassung, bisher:

Tag 1: ~1000 Larven

Tag 6: 595 Larven

Tag 10: 484 Larven

Tag 14: 324 Larven

Tag 19: 157 Larven

Tag 24: 90 Larven

Tag 28: erste Megalopa, leider tot

Tag 29: + 1 Megalopa

Tag 30: + 4 Megalopa

Tag 32: + 2 Megalopa

Tag 33: + 2 Megalopa

Tag 34: + 3 Megalopa

Tag 35: + 2 Megalopa

Tag 36: + 3 Megalopa

Tag 37: + 13 Megalopa, noch 5 Larven

Insgesamt dauert bei diesen Larven die Entwicklung deutlich länger, als beim vorherigen Versuch.

Es sind nun insgesamt 30, die sich zur Megalopa verwandelt hatten. die ersten haben sich gut gegenseitig als Futter genutzt. 🙁

 

Vergleich der Versuche 1, 2 und 3 von diesem Jahr:

V1:

erste Megalopa: Tag 28

Hausinteresse: Tag 43

Landgang: Tag 50

V2:

erste Megalopa: Tag 20

Hausinteresse: Tag 28

Landgang: Tag 38

V3:

erste Megalopa: Tag 28

Hausinteresse: bisher (Tag 37) nicht

Landgang: bisher (Tag 37) nicht

Beim ersten Versuch hatte ich meine Violascens in Verdacht. Auf Grund der Entwicklungszeit schätze ich, dass es im Versuch 3 dieselbe Art ist. Ob es wirklich Violascens sind, weiß ich aber erst sicher, wenn welche an Land sind und dort so lange überleben, bis die Unterscheidungsmerkmale eindeutig zu sehen sind.

Versuch 2 scheint auf jeden Fall eine andere Art zu sein, da kämen bei meine derzeitigen Bestand Clypeatus, Rugosus oder Brevimanus in Frage. Das Ableichen fiel allerdings genau in den Zeitraum, in dem Clypeatus normaler Weise ihre Larven entlassen. Es könnte sich allerdings auch um einen Mix handeln, denn bei der großen Menge an Larven von Versuch 2 waren sicher einige Weibchen daran beteiligt.