Versuch 2-2015:

Nachdem gestern mehrere von den kleinen LEKs an Land, versucht haben über die Silikondichtung abzuhauen, wurde gestern schon der erste Schwung umgesetzt.

Hier zwei Krabbler beim Versuch abzuhauen:

DSCI0913kl

Das neue Becken ist eine sogenannte Faunabox, in der sie nun ein Stückchen wachsen können, bis sie in ein echtes Terrarium umgesetzt werden. Alle Terrarien, die ich habe, bieten leider Lücken oder Löcher, durch welche diese Winzlinge abhauen könnten. Die Faunabox hat zwar auch Lüftungsschlitze, durch die sie passen würden, doch haben sie da keine Möglichkeit hin zu gelangen.

DSCI0916kl

Sie ersten 8 Tiere, die ich gestern in diese Box umgesetzt habe:

DSCI0914kl

Das Wasser bei ein paar der Tiere kommt vom vorsichtigen Reinigen der Häuser, an denen recht viele Sandkörner hingen. Ich hoffe, es macht ihnen das Laufen leichter, wenn sie das Gepäck los sind. 😉

Hier ein Bild vom neuen Domizil:

DSCI0917kl

Heute morgen waren dann schon wieder einige Tiere im Übergangsbecken an Land.

DSCI0919kl

DSCI0925kl

Oder auf dem Weg ins Freie:

DSCI0923kl

Also wieder alles abgesammelt, was an Land herum lief. Diesmal waren es 10 Tiere:

DSCI0926kl

Und nachmittags nochmal 2:

DSCI0932kl

Insgesamt sind nun also 20 Tiere in der Faunabox!!! 😀

Von den letzten Megalopa im Wasserbecken haben sich heute auch schon 4 weitere für Häuser entschieden und wurden in das Übergangsbecken umgesetzt. Da krabbelt noch einiges herum und so hoffe ich, dass es tatsächlich noch mehr als die 20 an Land schaffen werden.

 

Versuch 3-2015:

Noch keine Megalopa in Sicht, aber viele muntere Larven.